Weihnachtsseite - Weihnachtsbrauchtum

Der Weihnachtskaktus

Sie sehen wunderschön aus und bringen in die trübe und dunkle Jahreszeit frohe Farben! Aber meistens kaufen wir im Herbst uns einen neuen Weihnachtskaktus, weil der alte entweder eingegangen ist oder einfach nicht blühen will.

Nun eigentlich ist es ja recht einfach, wenn man weiß, auf was es ankommt.
Zunächst einmal, der Weihnachtskaktus kommt aus Brasilien, das heißt er liebt grundsätzlich Wärme und einen hellen Standort.
Allerdings - will man diese herrliche Blütenpracht selbst im Folgejahr herauslocken, dann braucht der Kaktus einen kleinen Anreiz!
Im Herbst und Winter muss der Kaktus kühler stehen und wenig gegossen werden! Am Besten sind so 10-15°C. Wenn dann die Knospen erscheinen, darf der Kaktus nicht mehr verstellt werden bzw. muss eine Lichtmarke gesetzt werden. Andernfalls (z.B. beim Drehen) fallen die Knospen wieder ab!
Sind die Knospen dann etwa 2-5mm lang, wird der Kaktus bei 18-22°C gehalten.

Gießen und Düngen: Außer in der Ruhepause alle 14 Tage düngen. Nur abgestandenes Wasser (also zimmerwarm und enthärtet) verwenden. regelmäßig gießen aber Staunässe unbedingt vermeiden (sonst faulen die Wurzeln und das Ende folgt!).
In der kurzen Ruhephase nach dem Blühen trockener halten.

Zum Vermehren einfach In Frühjahr bis Sommer Triebstücke abtrennen und etwas antrocken lassen. Dann setzt man die Triebe in Erde ein. Und schon hast Du im Herbst ein tolles, blühendes Mitbringsel!

Wichtig: Fallen die Knospen ab, dann gibt es dafür mehrere Gründe: Zugluft, wechselnder Lichteinfall, falsch gegossen (meistens zu viel!) oder zu starke Temperaturschwankungen.

Und nun viel Spaß mit Eurem Weihnachtskaktus!